Chance für die Brücke bei Hartmannshain

Lauterbacher Anzeiger

HARTMANNSHAIN — Auf vie­le Un­ter­stüt­zer hofft der För­der­ver­ein „His­to­ri­sche Brü­cke Hart­mann­hain“, denn der Ver­ein soll den Be­trag von 11 000 Euro auf­brin­gen und da­mit sei­nen An­teil leis­ten, da­mit die ehe­ma­li­ge Brü­cke bei Hart­mann­hain über die Vo­gels­berg­bahn um­fas­send sa­niert wer­den kann.

Ein Teil der Vor­stands­mit­glie­der war zur 1906 er­rich­te­ten Brü­cke ge­kom­men, um ein­mal für Un­ter­stüt­zung zu wer­ben, da­mit sich vie­le Spen­der fin­den, die dazu bei­tra­gen, dass die an­ge­streb­te Sum­me er­reicht wird. Ein an­de­rer Grund war die In­for­ma­ti­on, die Bür­ger­meis­ter Se­bas­ti­an Stang und Bau­amts­mit­ar­bei­te­rin Chris­tia­ne Schnei­der mit­ge­bracht hat­ten, denn von der OVAG sol­len 25 000 Euro zur Ver­fü­gung ge­stellt wer­den. 20 000 Euro wür­den von der OVAG-Netz so­wie 5000 Euro von der OVAG in Aus­sicht ge­stellt. Denn über die Brü­cke wer­de ak­tu­ell eine elek­tri­sche Ver­sor­gungs­lei­tung ge­führt. Nach der er­folg­rei­chen Sa­nie­rung sol­le die Brü­cke zur Ka­bel­über­que­rung wei­ter­hin ge­nutzt wer­den kön­nen.

Le­sen Sie mehr…